Domina Aurora Nia Noix, Hamburg

Aurora Nia Noxx
Aurora Nia Noxx, Domina in Hamburg

Domina Aurora Nia Noxx ist eine attraktive junge Herrin, die gerne verschiedene Dinge ausprobiert und das Außergewöhnliche liebt. So sind Ihre Vorlieben teilweise überraschend und alles andere als das Übliche. Nackt- und Cuckold-Sessions sind noch die harmlosen Varianten. Wer also auf der Suche nach einer Domina ist, die wirklich mit Konventionen bricht, der ist bei Aurora Nia Noxx bestens aufgehoben.

Domina Aurora Nia Noxx im Interview

Lady Sas: Liebe Aurora, wie kommt es, dass Du als Domina tätig bist? Wie fing das alles an?

Domina Aurora Nia Noxx: Hallo liebe Sas. Vorab erstmal herzlichen Dank für dein Interesse an meiner Person. Wie ich Domina wurde? Ich versuche es kurz zu fassen: Gelangweilt von meinem Marketing-Job in der Behörde und zugleich frustriert von meinem Privatleben saß ich mit meiner damaligen besten Freundin, tätig im horizontalen Gewerbe, beim Cocktail. Da kam uns die Idee: Lass uns eine Escort-Agentur aufmachen! Du kannst ficken, ich kann Marketing. Perfekt! Noch am selben Tag legte ich alle Hebel in Bewegung. Dabei kam mir die zweite Idee: Als Domina könnte ich mich selbst auf der Website anbieten. Gesagt, getan. Schließlich absolvierte ich bei einer alteingesessenen Hamburger Domina die Ausbildung – und hatte im wahrsten Sinne des Wortes Blut geleckt!

Sollten die Leser mehr Interesse an meiner Biographie zur Domina haben: Noch in diesem Jahr wird mein Buch erscheinen. Stay tuned!

Lady Sas: Du kommst aus Hamburg, bist aber auch in Aschaffenburg, Saarbrücken, Köln und Zürich anzutreffen. Wie kommt es zu dieser Städte-Auswahl?

Domina Aurora Nia Noxx: Die Städte-Auswahl kommt durch Empfehlungen von Kolleginnen zu Stande. 

Lady Sas: Ist es nicht anstrengend, so oft unterwegs zu sein? Was reizt dich daran? 

Domina Aurora Nia Noxx: Tatsächlich ist das Reisen auf Dauer anstrengend. Nichts desto trotz bin ich gern in anderen Städten, treffe Stammgäste oder liebe Kolleginnen wieder. Nach Saarbrücken fahre ich beispielsweise schon über fünf Jahre und es fühlt sich mittlerweile  an, wie nach Hause zu kommen. Aber auch in Köln bin ich sehr gern. Die liebe Diva Nova ist eine gute Freundin und auch das Team ist unheimlich lieb. Wer macht schließlich nicht gern Mädelsabende?  

Domina Aurora Nia Noxx
Domina Aurora Nia Noxx

Nacktsession? Nacktsession!

Lady Sas: „Buche eine aufregende Nacktsession mit mir“, steht auf Deiner Website. Ist das eine besondere Form von Tease & Denial? Du bist während der Session völlig nackt?

Domina Aurora Nia Noxx: Du bringst es auf den Punkt! Ich bin eine klassische – und somit unberührbare Domina. Dennoch weiß ich um meine Reize und kann diese hervorragend „an den Mann bringen“ und dabei geize ich nicht! So bringe ich eine Extraportion Erotik ins klassische Spiel. Davon haben dann auch die Herren etwas, die eigentlich lieber eine Bizarrlady aufsuchen, weil sie die berührbare Dominanz erleben wollen, welches ich nicht anbiete. Durch die Nacktsession wird ein Kompromiss geschlossen – den ich mir natürlich extra bezahlen lasse. 

Lady Sas: Im Zusammenhang mit der Nacktsession schreibst Du auf Deiner Website: „Ich definiere mich als Domina des 21. Jahrhunderts. Als Domina 2.0. Und dazu gehört eine große Portion Erotik und Anziehungskraft, ohne dabei die klassischen Regeln der Dominanz zu brechen“. Heißt das, die Domina 1.0 war zugeknöpft und ohne Erotik und die Domina 2.0 agiert nun nackt und mit viel Erotik? 

Domina Aurora Nia Noxx: Nun muss ich lachen. Aber Ja, genau so sehe ich das. Trotzdem ich eine klassische Domina bin, liebe ich es, mit meinen Reizen zu spielen. Anfassen ist dennoch tabu! Das bedeutet jedoch nicht, dass ich dadurch nicht weniger streng oder autoritär bin.

Domina Hamburg

Domina Aurora Mia Noxx: Queen of Cuckold

Lady Sas: Als „Queen of Cuckold“ bietest Du ein Special an, bei dem der Gast dabei zusehen kann, wie Du Dich vor seinen Augen mit einem „großen attraktiven Mann“ vergnügst. Wie wird dieses besondere Angebot angenommen? Wird das oft verlangt? 

Domina Aurora Nia Noxx: Es gibt tatsächlich nicht allzu viele Domina, welche Cuckold-Games anbieten. Um so häufiger erhalte ich Anfragen dazu. Die Sessions bringen sehr viel Spaß und finden im Hotelzimmer des Gastes oder aber in meinem agierenden Hamburger Domina-Studio statt. 

Lady Sas: Dein Instagram-Account wurde gelöscht. Ist Instagram spießig?

Domina Aurora Nia Noxx: Instagram ist total spießig! Das ist halt Amerika – was will man sagen? Ich war wohl zu heiß für Instagram. Nein, tatsächlich habe ich ein paar Session-Videos gezeigt, die wohl nicht ganz so gut ankamen. Also bei meinen Followern schon, bei Herrn Zuckerberg jedoch weniger. 

Lady Sas: Die Liste Deiner Vorlieben ist äußerst umfangreich. Zwei Dinge sind mir besonders aufgefallen: „Cold Caning“ und „fiktive Tötungsspiele“. Was ist Cold Caning und geht das mit den fiktiven Tötungsphantasien nicht über die Grenze des guten Geschmacks hinaus?

Domina Aurora Nia Noxx: „Caning“ ist das Versohlen des Hinterteils, zum Beispiel mit einem Rohrstock. Um den Hintern nicht zu sehr zu massakrieren, wird dieser mit leichten Schlägen zum Beispiel und meistens mit der Hand (so handhabe ich es) aufgewärmt. Die Intensität der Schläge nimmt dann stetig zu, bis man zu Schlaginstrumenten übergeht. Bei dem „Cold Caning“ verzichtet man auf das Vorwärmen – was so viel bedeutet, wie dass man direkt zuschlägt. 

Tötungsspiele sind eine Art von Rollenspielen. Mit großer Leidenschaft gehe ich den Rollenspielen in meinem Job nach – jeglicher Art. Auch Tötungsspiele praktiziere ich unheimlich gern. So habe ich schon etliche Schweine und Sklaven in den Studios, sowohl in der BRD als auch der Schweiz, geschlachtet, hingerichtet oder erdrosselt. Ob es über die Grenze des guten Geschmacks geht, muss jeder für sich selbst beurteilen. Über Geschmack lässt sich bekanntermaßen streiten. Für mich ist es ein Spiel, nicht mehr und nicht weniger.

domina-aurora-nia-noxx
Die Mistress ist in Hamburg erreichbar.

Extreme Rollenspiele

Lady Sas: Ok, Du bist also für solche Rollenspiele, ich bin klar dagegen. Für meinen Geschmack sind Tötungsspiele jenseits von Gut und Böse und ich lehne so etwas entschieden ab. Ich kann daran nichts Erotisches finden. Außerdem denke ich, dass man nicht alles anbieten sollte, was nachgefragt wird. Aber gut, solange niemand dabei Schaden nimmt, ist es sicher legitim, seine Phantasien auszuleben. Kommen wir zu den Schlussfragen: Wie gestaltest Du Deine Freizeit? Hast Du Hobbys?

Domina Aurora Nia Noxx: Ich verbringe unheimlich gern Zeit mit meinem Hund an der frischen Luft. Bei einem schönen Wald- oder Alsterspaziergang mit frischer Hamburger Brise um die Nase, bekomme ich den Kopf frei und kann die Seele baumeln lassen.

Lady Sas: Wie sehen Deine Pläne für die Zukunft aus?

Domina Aurora Nia Noxx: Aktuell baue ich mir neben meiner Tätigkeit als Domina noch ein anderes Business auf. Wenn sich Sponsoren angesprochen fühlen, dürfen sie sich gern bei mir melden. 😉 Der BDSM-Welt bleibe ich jedoch in voller Präsenz erhalten. Domina zu sein ist für mich Job, Leidenschaft und Spaß zugleich. Was will Frau mehr?

Lady Sas: Danke für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.